Das Schneeballsystem Questra (AGAM): so fing es a

Das Schneeballsystem Questra (AGAM): so fing es an

Nun versuchen wir den Investoren und den Besuchern der Webseite zu erzahlen, wie die Schwindelgesellschaft Questra (AGAM) entstanden ist und sich entwickelt hatte.

Das Team von den Jahren 2011-2013 ist die allgemeinbekannte kriminelle Gruppe, so war der Anfang der neuen Abzocke Questra.

Das Team, von dem hier die Rede ist (Konstantin Mamtschur, Alexandr Protschuchan, Tscheslaw Pestjuk und ihre Mitinhaber aus Russland und Kasachstan Stanislaw Krawzow und Fanis Dzhuraew) haben nach ihren fruheren erfolgreichen und gewinnbringenden Internetschwindeln beschlossen, wiederum im Netz zu verdienen und dafur leichtglaubige Investoren und MLM-Partner zu benutzen; das Geld von den fruheren Finanzschwindeln war fast zu Ende, und sie haben sich an das schone Leben auf fremde Kosten – auf Ihre Kosten, unsere lieben Freunde – gewohnt. Diese Funf hat auch fruher Finanzpyramiden gegrundet, das ist eine kriminelle Gruppe geleitet von Alexandr Protschuchan und Tscheslaw Pestjuk.

Die Schwindel haben die Webseite questra.es geoffnet, eine Offshore-Gesellschaft auf den Britischen Jungferninseln gekauft, (Questra Holdings Inc), das Buro in der Stadt Murcia (Spanien) unter der Adresse Av. Doctor Pedro Guillen, 5, 30100 gemietet, um ihre Tatigkeit und die spanische (europaische) Herkunft der Firma zu beweisen. Fur die Buroarbeit wurden zwei Emigranten angestellt: Ekaterina Lewitskaja und ihr Ehemann Ewgenij Dudka. Questra Holdings Inc (questra.es) stellte sich als eine europaische Gesellschaft dar, obwohl sie mit Europa nichts zu tun hatte (außer des Bankkontos auf Zypern und eines halblegalen Buro in der Stadt Murcia. Die Gesellschaft, so die Schwindler, beschaftigte sich mit dem Schuldeneintreiben in Spanien (spater stellte es sich heraus, dass die Offshore-Gesellschaften zu Schuldeneintreiben in der EU nicht berechtigt sind, dafur braucht man eine Lizenz und die Schwindler hatten keine). Damit die Gesellschaft alter schien, berichteten die Schwindler, dass Questra Holdings Inc ein neuer Name sei, fruher hieße die Gesellschaft SFG Group und funktionierte seit 2009 – das alles konnte nichts bestatigt werden. Um sich zu entwickeln und Investoren anzuziehen, benutze man dann das MLM-Schema auf der Webseite Questra Holdings Inc (questra.es). Den Investoren wurde Gewinn 5-7% versprochen, außerdem wurde das MLM-Programm gestartet, das heißt, fur die Heranziehung eines neuen Investors wurde nicht eine Person, sondern die ganze Struktur belohnt. Dafur hat die pseudoeuropaische Gesellschaft Questra Holdings Inc bisо 15% aller Geldmittel bestimmt. Die Arbeit mit den Investoren verlief nach einem ziemlich primitiven Schema, man verschickte den Investmentvertrag (im Namen der Offshore-Gesellschaft), das Geld wurde und wird bis jetzt durch verdachtige Zahlungssysteme genommen (Advanced Cash, Perfect Money, Bitcoin, Okpay). Zulassig war und ist auch die Geldubergabe innerhalb der Webseite ohne Papiervertrage und ohne offizielle Verfahrensordnungen, in der Ukraine, in Russland und in Kasachstan war auch barer Zahlungsverkehr in verschiedenen Wahrungen moglich (Verstoß gegen Wahrungsgesetze, Zahlungsverkehrsgesetze, Geldwasche und Legalisierung vom deliktisch erlangten Geld), die meisten Zahlungen verliefen und verlaufen bis jetzt als illegale Barzahlungen in der MLM-Struktur – so war es auch im MMM-System von Sergej Mawrodi, ohne Vertrage und ohne Schecks.

Die erste Questra Holdings Inc (questra.es) hat es in kurzer Zeit fertiggebracht, sich in Misskredit zu bringen: das Perfect-Money-Konto der europaischen Gesellschaft gehorte einer physischen Person in der Ukraine (und war verifiziert) – ubrigens, das Konto funktioniert bis jetzt (nachdem die Gesellschaft sich in zwei Firmen geteilt hat). Die Namen und die Fotos der Direktoren und der Verwaltungsratsmitglieder entsprachen der Wirklichkeit nicht, die Fotos stammen aus dem Internet und diese Menschen haben mit der Gesellschaft nichts zu tun. Das Buro in Murcia war es nicht leicht zu besuchen, es existierte pro forma (Fotos und Videos) und auch um nicht gesicherte Investmentvertrage zu verschicken. Die Tatigkeit der Gesellschaft, ihr Versicherungsfonds, Buchprufungen und Finanzberichte waren nicht zutreffende PDF-Files. Die Schwindler erklarten, die Firma werde mit einer Regulierungsbehorde in Großbritannien reguliert, aber in keinem Register gibt es Informationen daruber, die Schwindler haben ihre Investoren an der Nase herumgefuhrt und konnten keine Unterlagen vorlegen.

Inzwischen begann Questra Holdings Inc (questra.es) ihre Tatigkeit in einem unter den Schwindlern beliebten russischen Forum (der popularste unter den Schneeballsystemen): mmgp.ru. Konstantin Mamtschur machte sich sofort an die Arbeit, er erstellte einige falsche Accounts, ein Forum-Thema und begann die Besucher des Forums zu bearbeiten. Zugleich entwickelte Konstantin Mamtschur, dem Alexandr Protschuchan und Tscheslaw Pestjuk vertraut haben, die erste Geige zu spielen, die Schwindelfirma in der Ukraine und machte die Werbung zuerst im Internet und im sozialen Netzwerk Vkontakte. Da das Schneeballsystem Questra Holdings Inc (questra.es) auf der Marketingbasis der schon in der Ukraine funktionierenden Schwindelfirmen gegrundet war, wurden gleiche Entwicklungsmethoden benutzt. Konstantin Mamtschur zog seine alten MLM-Bekannten heran und begann Offices in den ukrainischen Stadten zu offnen: sie sollten eigentlich Investoren juristische Konsultationen geben, tatsachlich hat man aber die Menschen da zombiefiziert, was auch bis heute geschieht. In diesen Offices in vielen ukrainischen Stadten fanden Seminare statt, wo man den Menschen bewusst falsche Informationen uber die Schwindelfirma Questra Holdings Inc (questra.es) mitgeteilt wurden, hier verliefen auch bare und unbare (auf Kontos der Schwindler der unteren Stufen) Zahlungen. In sozialen Netzwerken wie auch im realen Leben zeigten die Schwindler, dass sie schick leben: teure Autos, Kleidung, Handys und Gadgets. Fur Schwindler wurde im Internet ein Programm entwickelt, das Stufenziele und richtiges Vorstellen in den Augen der Investoren einschloss: Fotos aus verschiedenen schonen Orten, Fotos aus Restaurants, Fotos mit Geld, Fotos mit neuen Autos und so weiter und so fort – also das reiche Leben vorzufuhren, das dank den Prozenten moglich ist, die die Schwindler der unteren Stufen von den Einlegern bekommen und die dann nach oben angerechnet werden. Konstantin Mamtschur, Alexandr Protschuchan und Tscheslaw Pestjuk entwickelten solches Schema fur die Promotion ihrer Schwindelfirma in der Ukraine, Konstantin Mamtschur offnete  etwa zehn Offices, organisierte Workshops fur Schwindler der unteren Stufen und potentielle Einleger in der Ukraine. Er arbeitete auch methodische Materialien uber die Eroffnung der Offices aus, schloss Mietvertrage ab (Konferenzsaale und Konferenzhotels fur Seminare, Kongresse und Workshops fur potentielle Schwindler in der Ukraine).

Nachdem es klar geworden ist, dass das entwickelte Schwindleschema Questra Holdings Inc (questra.es) mit Betrug, Tauschung und illegaler Arbeit durch MLM-Strukturen funktioniert, schlossen sich zur Arbeit Alexandr Protschuchan und Tscheslaw Petsjuk an. Alexandr Protschuchan versuchte sich fernzuhalten und kontrollierte nur das Buro in Winniza (seine Heimatstadt), wie auch Geldstrom der Schwindelfirma. Zu Werbezwecken hat Alexandr Protschuchan Ferrari gekauft, das Auto musste die Moglichkeit beweisen, in der Schwindelfirma zu verdienen. Tscheslaw Pestjuk zog auch seine alten Gefahrten Stanislaw Krawzow und Fanis Dzhuraew an – ihre Aufgabe war, neue geographische Regionen zu erobern. Konstantin Mamtschur erklarte offiziell, dass seine Struktur unter Leitung des “Millionars” Tscheslaw Pestjuk kommt, das lasst die ahnlichen Schemen in anderen Landern entwickeln. Damit war es betont und bewiesen, was mehrere Investoren auch fruher gesagt haben: das ist eine kriminelle Gruppe unter Leitung von Tscheslaw Pestjuk.

Das Schema von Questra Holdings Inc (questra.es), das Konstantin Mamtschur in der Ukraine erprobt hatte, benutzten dann Tscheslaw Pestjuk und seine Komplizen Fanis Dzhuraew und Stanislaw Krawzow, um den russischen und kasachischen  Markt zu erobern. Hochstwahrscheinlich haben die Schwindler das Territorium verteilt,  um Konkurrenz zu vermeiden. Konstantin Mamtschur und sein Team bekamen die Ukraine (spater auch Polen und EU-Lander), Tscheslaw Pestjuk und seine treuen Komplizen Stanislaw Krawzow und Fanis Dzhuraew bearbeiteten die Bevolkerung Russlands und Kasachstans. Das Promotionsverfahren blieb dasselbe: Seminare und Workshops, wo Leader der MLM-Branche uber ihre fantastischen Erfolge erzahlen: die Firma Questra Holdings Inc (questra.es) sei eine europaische Gesellschaft und soll 15%  fur die Heranziehung der neuen Investoren bezahlen, Bonusse 1000, 2000, 5000, 25000, 50000, 150000, 500000, 1 Milliarde Euro (entsprechend der Stufe, die durch die Heranziehung der neuen Investoren erreicht wurde) geben und 20-30% Reingewinn pro Monat sichern. Weiter verwandeln sich die Einleger in die Komplizen, die Offices in ihren Stadten eroffnen und ihre Mitburger heranziehen, indem sie ihnen Rentabilitat, Sicherheit, Legalitat und reiches Leben versprechen (gemaß eigenen Erfahrungen).

Im Moment funktionieren in Russland und Kasachstan uber 40 Offices von Pestjuk, Krawzow und Dzhuraew, sie haben ein großes Vertriebsnetz entwickelt, deren Teilnehmer die Gewinnideen unter den Burgern verbreiten, die minimale Einlage betragt doch nur 90 Euro, in einem Jahr versprechen die Schwindler diese Summe dreimal zuruckzuzahlen. Den Gewinn kann man einmal pro Woche bekommen. Die genannten Personen leiten das Schneeballsystem und bekommen Prozente fur jeden neuen Einleger, sie entwickeln bewusst die ßSchwindelfirma in Russland, Kasachstan, der Ukraine und der EU, sie organisieren Workshops und Seminare, wo sie die offensichtliche Luge uber die Gesellschaft (das Schneeballsystem) erzahlen, um rechtliche und finanzielle Analphabeten heranzuziehen, oder Menschen, die ein Risiko eingehen und sich bereichern wollen. In Russland und in Kasachstan werden Offices geoffnet, die Menschen besuchen Seminare und Workshops, wo ihnen unverschamt uber die Tatigkeit und Aussichten des Schneeballsystems gelogen wird, hier werden dann auch die Einlagen in allen Wahrungen eingenommen, dabei ohne Vertrage und rechtliche Grundlagen – in diesen Landern gibt es ziemlich viele Betroffene, vor allem Rentner und Jugendliche, sozial benachteiligte Volksschichten. Alles geschieht unter dem Deckmantel des Werbemaklers Questra World, er soll keine Einleger und Investitionen heranziehen, sondern beraten, ausbilden, Werbung machen und uber interessante Moglichkeiten erzahlen, tatsachlich ist es ein rechtlicher Schlich, um in den Staaten arbeiten zu konnen, wo Schneeballsysteme verboten sind, z.B. in Kasachstan, Russland und in der EU-Landern.

Als Konstantin Mamtschur und seine Chefs Tscheslaw Pestjuk und Alexandr Protschuchan entschieden, den europaischen Markt zu erobern, schlossen sie die Gesellschaft und die Webseite Questra Holdings Inc (questra.es), die ihre Aufgaben schon erfullt und einen schlechten Ruf bekommen hatte, das Buro in der Stadt Murcia musste auch geschlossen werden. Der Schwindel war nicht zu Ende, sondern teilte sich in zwei Gesellschaften: Questra World (die Webseite questraworld.es), dafur wurde eine Gesellschaft in Spanien gekauft (Questra World SL em Espanha), die als Werbebrocker Werbung vom Schwindel in der ganzen Welt machen und zum Deckmantel der Schwindeltatigkeit werden musste (sogar beim Abschluss eines Vertrags), und Atlantic Global Asset Management, AGAM mit der Webseite atlanticgam.es, die das Geld von den Einlegern bekommt и und Investitionstatigkeit ausuben soll, sie liegt moglichst weit – in Westafrika, Cabo Verde.

Fur die erste Gesellschaft – Questra World SL em Espanha questraworld.es – waren Offices in Madrid gemietet und offentliche Personen als Direktoren angestellt: Calendula, 93 Edificio E 28109 Moraleja MADRID, Spain и 28046 Madrid, Paseo de la Castellana 9, floor 3, office C. Die offentlichen Personen lugen im Namen der Gesellschaft, so brauchen die Grunder von Questra das nicht zu tun: Jos Manuel Gilabert. Der Statutenfonds der Firma betragt nur 3000 Euro, die Firma ist auf einen fiktiven Besitzer registriert, dient als Deckmantel fur die Schwindler, wird als Werbebrocker vorgestellt, organisiert Workshops fur die sogenannten Leader und Direktoren, schreibt tausendfache Bonusse aus, und das alles in Spanien, das verletzt spanische Gesetzte (Schneeballsysteme und MLM-Marketing sind in Spanien gesetzlich verboten). Selbstverstandlich wissen die spanischen Regierungsbehorden nichts uber den Schwindel, sie ahnen nicht, welche Bonusse und Pramien  Questra World SL em Espanha auszahlt und wie das alles mit der Tatigkeit der Firma und mit den Steuererklarungen zusammenpasst. Die Gesellschaft wird von den Schwindlern geleitet, von Konstantin Mamtschur, der schon seit einem Jahr in Spanien lebt und nicht nur mit den Offices, sondern mit den Komplizen aus der ganzen Welt in Verbindung steht. In seinem Office nehmen sie an Workshops teil, bekommen Pramien und unterschreiben Vertrage. Der Werbebrocker Questra World SL em Espanha erlautert alle Plane der Schwindler fur die Investoren der unteren Stufen oder fur die, die diese Investoren heranziehen sollen, und sie haben zahlreiche Ideen.

Fur die zweite Gesellschaft – Atlantic Global Asset Management, AGAM, die Webseite atlanticgam.es – waren auch offentliche Direktoren angestellt: Antonino Vieira Robalo und Andrej Abakumow. Obwohl die Gesellschaft in Cabo Verde registriert ist, hat sie dort kein Buro, ihre Lizenz gilt nur in Cabo Verde und gibt kein Recht auf den Finanzmarkten der GUS- oder EU-Staaten zu arbeiten. Antonino Vieira Robalo, der Exekutivdirektor sein soll, wohnt nicht in Cabo Verde, sondern in Spanien, in Madrid, von dort aus werden nicht gesicherte Vertrage den Investoren geschickt, aus den Buros Questra World SL em Espanha kommt die ganze Korrespondenz, unterschrieben von Antonino Vieira Robalo. Antonino Vieira Robalo (wie wir schon geschrieben haben) ist eine sehr interessante Person, manchmal figuriert er als ein dunkelhautiger Mensch, und in manchen europaischen Pressemitteilungen der Schwindler wird das Foto eines hellhautigen Professors veroffentlicht. Der Prasident der Stiftung Andrej Abakumow ist auch eine interessante Person, im Jahre 1994 wurde er in Moskau wegen eines Schwindels zur Fahndung ausgeschrieben. Im Namen von AO "Treuhandgesellschaft 'Multideneshnyj Fonds'" (MDF) hat er Darlehensvertrage fur zwei Milliarden Rubel abgeschlossen und ist dann mit dem Geld verschwunden. Er ist also ein Schwindler und wir hoffen, dass die Strafverfolgungsbehorden diese Geschichte aus 1994 untersuchen und zur “Leistungsliste” der Schwindler hinzufugen.

Die Schwindler finden alle moglichen Erklarungen dafur, warum die Geldeinlagen zu gepfefferten 200-300 Jahreszinsen notwendig sind: Schuldeneintreiben, IPO-Business, Zahlungsbusiness, es wurde auch unverschamt uber den Kauf der Gesellschaft TACV Cabo-Verde Airlines in Cabi Verde und ihren Markteintritt gelogen – dieser Betrug wurde aber fast gleich aufgedeckt. Man versuchte auch Landwirtschaft in Afrika und China betreiben, so wie Kryptowahrungen. Die letzte Nachricht: die Stiftung Atlantic Global Asset Management habe eine Bank gekauft. Zwar waren keine Einzelheiten berichtet: keinen Banknamen, keine Lizenz, keinen Staat – wiederum ein offensichtlicher Betrug. Von allen diesen fiktiven Tatigkeiten wird in den Workshops gesprochen, an denen die offentlichen Personlichkeiten der beiden Firmen teilnehmen: Antonino Vieira Robalo, Andrej Abakumow und Jos Manuel Gilabert – eine bewusste Luge fur die Investoren, um das Schneeballwesen der Gesellschaft zu verheimlichen, Werbung zu machen und dadurch neue Einleger aus Russland, der Ukraine, Kasachstan und den EU-Staaten heranzuziehen. Die obengenannten Personen waren von den Schwindlern angestellt, um das alles zu erklaren und das Image der Gesellschaft zu verbessern. Dabei wurde dieses Image weder mit Buchfuhrungen noch mit Lizenzen bestatigt, bzw. bewiesen. Inzwischen sind von den Schwindlern herangezogenen Investitionen gestiegen (neue Pakete): А 1, 2.5, und 5 Milliarden Euro.

Es ist wichtig zu betonen, dass Questra World SL und Atlantic Global Asset Management juristisch verschiedenen Gesellschaften sind, aber tatsachlich ist es eine Schwindelfirma, die ihre Rollen und Funktionen zwischen zwei Gesellschaften verteilt hat. Es ist zu beachten, dass die Tatigkeit von Questra World SL und Atlantic Global Asset Management in vielen Landern schon wegen Verdachts auf finanziellen Machenschaften, Grundung des Schneeballsystems, Illegalitat, und Arbeit ohne gultige Lizenz verboten ist. Unter diesen Landern sind Großbritannien, die Slowakei, Tschechien, Belgien und Osterreich. Finanzielle und staatliche Regulierungsbehorden warnten die Investoren vor den Geschaften mit den Schwindlern aus Questra World SL und Atlantic Global Asset Management.

Die Drahtzieher, die auch den großten Gewinnteil bekommen, sind Konstantin Mamtschur, Tscheslaw Pestjuk, Alexandr Protschuchan, Stanislaw Krawzow und Fanis Dzhuraew. Das Geld wird in den EU-Landern, der Ukraine, Kasachstan und Russland gewaschen; teurere Autos, Immobilien, Luxusleben, Businessklasse-Fluge, teurere Sachen. Von Anfang an zeigten sich diese Personen als Grunder des ganzen Schwindels, nachdem der Geldverkehr von Questra hoch genug geworden war, konnten sie schon im Hintergrund stehen und das Geld in die fingierten Gesellschaften investieren, offentliche Personen anstellen, um unverdachtig zu bleiben und keine gesetzliche Verantwortung in den Landern zu tragen, wo das Schneeballsystem Questra und AGAM funktioniert und Einlagen zu 200-300 Jahreszinsen heranzieht. Insgesamt betragt der Geldumsatz der Schwindelfirma ca. 700 Mio. Euro. Das Geld wird nicht kontrolliert, nicht besteuert, damit konnen auch Terrorismus und andere Straftaten in Russland, Kasachstan, der Ukraine und den EU-Landern finanziert werden.

Wie bekannt, enden alle Schneeballsysteme gleich. Dieses Schicksal erwartet auch Questra World SL und Atlantic Global Asset Management: die Investoren werden ihr Geld verlieren, und die Grunder der Schwindelfirma Konstantin Mamtschur, Tscheslaw Pestjuk, Alexandr Protschuchan, Stanislaw Krawzow und Fanis Dzhuraew werden ihr deliktisch erlangtes Geld legitimieren und versuchen sich in der Ukraine, Kasachstan, Russland oder vielleicht auch in den EU-Landern zu verstecken. Das muss verhindert werden, solange das Schneeballsystems Questra World SL (Atlantic Global Asset Management) noch funktioniert und die Schwindler mussen zur Verantwortung gezogen werden. Die Schwindler versuchen schon jetzt ihren Investoren zu entgehen, ihre Rollen spielen die angestellten Werbefachleute. Die Schwindelfirma erobert inzwischen Asien, die Turkei, und andere Lander.

….
….
….

Achtung: Diese Materialien werden weiter erganzt, bis das Schneeballsystem geschlossen ist, das Ende ist doch viel wichtiger als der Anfang. Alle Materialien finden Sie auf unserer Webseite, wenn Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen gern zur Verfugung. Haben Sie wichtige Informationen zum Thema (darunter auch Fotos oder Videos), schicken Sie bitte diese auf mailto: scamquestra.com@yahoo.comшаблоны для dle 11.2

 

Pluna divulga promoções com destinos para Montevideo, Punta Del Este e Buenos Aires

A companhia aérea uruguaia Pluna está com promoções para passagens em diversos trechos saindo de São Paulo e Porto Alegre com destino a Buenos Aires, Montevideo e Punta Del Este. A Pluna sempre surpreende com ótimas promoções para cidades argentinas e uruguaias e costuma ter bons valores de passagens, geralmente abaixo da média de valores praticados por outras empresas.

Enquanto as demais companhias aéreas cobram valores bastante altos durante a alta temporada, a Pluna está com passagens de São Paulo para Buenos Aires por US$99,00 (sem taxas). Saindo de Porto Alegre, as promoções são para os destinos de Punta Del Este por US$ 219,00 e para Montevidéu por US$ 189,00.

Embora restritas, as datas de embarque e retorno são as seguintes:

Trajeto São Paulo – Buenos Aires
Datas de embarque disponíveis: dias 07, 24, 28 e 29 de fevereiro de 2012.
Datas de retorno disponíveis: dias 06, 07, 08, 10, 12, 13, 14, 15, 17, 20, 21, 22, 24, 28 e 29 de março de 2012.
Trajeto Porto Alegre – Punta Del Este
Datas de embarque disponíveis: período do dia 26 de janeiro ao dia 31 de janeiro de 2012.
Datas de retorno disponíveis: período do dia 26 de janeiro ao 31 de janeiro de 2012.
Trajeto Porto Alegre – Montevidéu:
Datas de embarque disponíveis: períodos dos dias 01 de fevereiro ao dia 15 de fevereiro e do dia 20 de fevereiro ao dia 29 fevereiro de 2012.
Datas de retorno disponíveis: períodos dos dias 02 de fevereiro ao dia 04 de fevereiro, do dia 06 de fevereiro ao dia 20 de fevereiro e do dia 23 de fevereiro ao dia 29 de fevereiro de 2012.

Ao acessar o site da Pluna, você pode fazer a compra da sua passagem clicando nos banners das promoções. É importante ressaltar que os valores estão sem as taxas de embarque e que são válidas apenas para adultos. Para comprar passagens para crianças ou em outras datas, faça a pesquisa no mecanismo de busca no site da Pluna.

Último dia para aproveitar os códigos de 15% de desconto da TAM para destinos internacionais

A TAM está disponibilizando códigos promocionais via e-mail para clientes ganharem 15% de desconto na passagem para alguns destinos internacionais, mais especificamente para as cidades de Frankfurt, Londres, Madri, Milão e Paris. A promoção é válida para passagens compradas para estas cidades até o dia 22 de janeiro de 2012, com embarques realizados até o dia 15 de abril de 2012.

Para ganhar o desconto é necessário preencher o campo específico com o código enviado por e-mail. Dois dos códigos que estão sendo enviados são: 106347 e 106681.
Com a chegada de fevereiro, a Europa passa a considerar iniciado o período de baixa temporada, o que diminui consideravelmente o preço das passagens. Esta é uma ótima época para aproveitar o fim das férias de verão e conhecer novos lugares por valores mais em conta, tanto na passagem quanto em hotéis.

Confira agora os valores para estes destinos viajando pela TAM e saindo de diversas cidades brasileiras:

Porto Alegre – Frankfurt: a partir de R$ 1410,06
Porto Alegre – Londres: a partir de R$ 1517,85
Porto Alegre – Madri: a partir de R$ 1892,45
Porto Alegre – Milão: a partir de R$ 1897,75
Porto Alegre – Paris: a partir de R$ 1897,75

São Paulo – Frankfurt: a partir de R$ 1562,02
São Paulo – Londres: a partir de R$ 2173,41
São Paulo – Madri: a partir de R$ 1706,92
São Paulo – Milão: a partir de R$ 1913,66
São Paulo – Paris: a partir de R$ 2123,93

Rio de Janeiro – Frankfurt: a partir de R$ 1648,61
Rio de Janeiro – Londres: a partir de R$ 2173,41
Rio de Janeiro – Madri: a partir de R$ 1706,92
Rio de Janeiro – Milão: a partir de R$ 1648,61
Rio de Janeiro – Paris: a partir de R$ 2123,96

Belo Horizonte – Frankfurt: a partir de R$ 1410,06
Belo Horizonte – Londres: a partir de R$ 1553,19
Belo Horizonte – Madri: a partir de R$ 1880,08
Belo Horizonte – Milão: a partir de R$ 1897,75
Belo Horizonte – Paris: a partir de R$ 1897,75

É importante lembrar que estes valores são para passagens de ida e volta e não estão com o desconto de 15% dado pela TAM nesta promoção.
Você pode comprar as passagens acessando o site da TAM.

Gol faz grande promoção de passagens para o Carnaval.

Para muitas pessoas o Carnaval é uma das poucas oportunidades de viajar nas férias por causa do trabalho. Por ser considerado um período de alta temporada, as passagens tendem a ter um valor bastante alto, o que dificulta viagens mais longas, que não poderiam ser feitas de carro.

Com esta promoção da Gol você poderá viajar para diversas cidades durante o Carnaval de 2012 com grandes descontos. São passagens a partir de R$34 e devem ser usadas para viagens nos dias 19, 20 e 21 de fevereiro. Esta promoção não possui uma data limite para comprar as passagens, mas funciona com disponibilidade de assento, então sugerimos que você aproveite as taxas baixas e não perca tempo!

Confira aqui a lista de destinos e os valores das passagens:

Aracaju/Salvador: R$ 69,00
Belém/Marabá: R$ 79,00
Belém/São Luís: R$ 49,00
Belo Horizonte/Campinas: R$ 53,00
Belo Horizonte/Rio de Janeiro: R$ 34,00
Belo Horizonte/Rio de Janeiro: R$ 54,00
Belo Horizonte/São Paulo: R$ 54,00
Belo Horizonte/Uberlândia: R$ 69,00
Brasília/Belo Horizonte: R$ 74,00
Brasília/Goiânia: R$ 44,00
Brasília/Rio de Janeiro: R$ 69,00
Campina Grande/Recife: R$ 72,00
Campinas/Curitiba: R$ 64,00
Campinas/Rio de Janeiro: R$ 53,00
Campo Grande/São Paulo: R$ 79,00
Cuiabá/Campo Grande: R$ 64,00
Curitiba/Londrina: R$ 74,00
Curitiba/São Paulo: R$ 54,00
Florianópolis/Porto Alegre: R$ 69,00
Florianópolis/São Paulo: R$ 64,00
Fortaleza/Teresina: R$ 77,00
Ilhéus/Salvador: R$ 69,00
João Pessoa/Salvador: R$ 79,00
Maceió/Salvador: R$44,00
Natal/Recife: R$ 39,00
Rio de Janeiro/São Paulo: R$ 55,00
Rio de Janeiro/Vitória: R$ 54,00
Rio de Janeiro/Vitória: R$ 77,00
São Luís/Teresina: R$ 44,00
São Paulo/Belo Horizonte: R$ 58,00
São Paulo/Curitiba: R$ 79,00
São Paulo/Goiânia: R$ 77,00
São Paulo/Joinville: R$ 54,00
São Paulo/Londrina: R$ 61,00
São Paulo/Londrina: R$ 61,00
São Paulo/Navegantes: R$ 59,00
São Paulo/Navegantes: R$ 77,00
São Paulo/Porto Alegre: R$ 75,00
São Paulo/Rio de Janeiro: R$ 55,00
São Paulo/Rio de Janeiro: R$ 65,00

Para efetuar a compra das passagens, basta acessar o site da GOL.

Até 30% de desconto na hospedagem em Hotéis Resort Disney

Para quem pretende aproveitar as férias para visitar o parque da Disney, na Flórida, temos uma boa notícia! A Disney está com uma promoção para os seus hotéis licenciados de até 30% para reservas feitas até o dia 31 de março de 2012 para estadia nos períodos entre 21 de fevereiro de 2012 até 31 de março de 2012 e de 13 de abril de 2012 até 14 de junho de 2012. Com essa promoção é possível pagar um valor de US$86 a diária se hospedando em um hotel da categoria econômica, tendo um desconto de 20%, sem taxas (os valores se aplicam para noites de domingo a quinta-feira).

Para hospedagens nas noites entre 21 de fevereiro e 08 de março de 2012, 13 de abril e 24 de maio de 2012 e 28 de maio e 14 de junho de 2012, você terá uma economia de até 20% se hospedando em hotéis econômicos, de até 25% se hospedando em hotéis moderados e de até 30% se hospedando em hotéis de luxo e em villas de luxo.
Para hospedagens nas noites entre 9 de março e 31 de março de 2012 e 25 de maio e 27 de maio de 2012 você terá economia de até 15% se hospedando em hotéis econômicos, de 20% em hotéis moderados, 25% em hotéis de luxo e 30% em villas de luxo.

Ao se hospedar em hotéis selecionados Diney você ganha uma série de vantagens:

· A localização dos hotéis é bastante próxima aos parques, facilitando a locomoção para a visita;

· Você ganha horas extras para visitar os parques ao apresentar o ingresso para o parque temático e o ID do hotel;

· Você ganha gratuitamente o translado entre o aeroporto de Orlando e o seu hotel selecionado Disney;

· Você ganha gratuitamente o transporte dentro dos parques da Disney, como em monotrilhos, ferryboats e ônibus;

Contate agora o seu agente de viagens favorito e reserve já a sua hospedagem em um dos Hotéis Resort Disney! Para mais informações visite o site.

Promoção da Gol “Você faz a festa” te leva para Macapá

A Gol está promovendo a promoção “Você faz a festa”, que comemora o aniversário de diversas cidades com um grande presente: a passagem de ida para este destino sai totalmente de graça! A cidade aniversariante da vez é a cidade de Macapá, no Amapá, que comemora neste mês 254 anos.

Neste mês, para aqueles que comprarem a sua passagem saindo das cidades participantes da promoção, a passagem de ida será gratuita. A compra das passagens deve ser efetuada até o dia 26 de janeiro de 2012, e vale para vôos entre as datas do dia 04 e 10 de fevereiro de 2012. A promoção é válida para vôos com permanência de pelo menos 2 noites com um máximo de 10 noites em Macapá.

As cidades de origem que estão participando desta promoção são: Belém, Fortaleza, Brasília, São Luís, Manaus, São Paulo (Guarulhos e Congonhas), Rio de Janeiro (Galeão), Goiânia e Recife. Para participar basta comprar passagens de ida e volta para a cidade Macapá e a de ida sairá de graça.
Saiba agora um pouco mais sobre a cidade da promoção:

· Capital do estado do Amapá, a cidade de Macapá é situada na beira do Rio Amazonas e é a única capital cortada pela linha do Equador;

· Um ótimo lugar para visitar centros históricos e culturais, a cidade do Macapá possui diversos centros relacionados à cultura indígena e negra, além de parques onde você poderá aproveitar todas as belezas naturais que a cidade tem a oferecer.

Todos os meses a Gol celebra o aniversário de uma cidade brasileira ou sulamericana com a promoção “Você faz a festa”, um ótimo incentivo para que você conheça novas cidades e novos países pagando apenas a sua passagem de volta. As passagens podem ser compradas no site da Gol neste endereço. Não perca esta oportunidade!

Promoção “Super Férias de Julho” Webjet

A Webjet Linhas Aéreas lança hoje (23) a promoção “Super Férias de Julho”, que oferece descontos de 20% nas passagens aéreas da companhia para o mês das férias.

O desconto oferecido na promoção é dado em cima de qualquer tarifa encontrada no site da companhia, agências de viagens e lojas da Webjet para qualquer destino operado pela aérea. Há passagens em voos que partem de São Paulo com destino a Curitiba, Belo Horizonte, Confins, Rio de Janeiro, Salvador, Brasília, e outras cidades.

Também há saídas de Belo Horizonte, Brasília, Curitiba, Fortaleza, Foz do Iguaçu, Maceió, Natal, Recife, Porto Seguro, Salvador, Rio de Janeiro, Uberlândia, e outras.

A promoção começa hoje (23) e é válida para viagens agendadas entre os dias 28 de junho e 14 de julho deste ano. Para ter acesso à oferta é necessário mencionar, no ato da compra pela internet, o código FÉRIAS (sem aceito), no site. Nas lojas da companhia e agências de viagem, basta mencionar a promoção de 20% de desconto nas passagens aéreas disponíveis para este período. Os endereços das lojas e agências podem ser obtidos através do site da companhia aérea.

O site da Webjet permite que o cliente realize o pagamento das tarifas por meio do cartão de débito, crédito em até seis vezes sem juros, boleto bancário ou parcelamento em até 36 vezes através do Banco Bradesco.

Copa Airlines – Preços promocionais para RJ

A companhia aérea Copa Airlines comercializa pelo menos até o final do mês bilhetes aéreos promocionais de voos partindo do Rio de Janeiro com destino a 14 países da América do Sul e da América Central.

A promoção é válida para o novo voo da empresa, que estreou no dia 16 de junho, no Aeroporto Internacional Tom Jobim/Galeão. O voo CM 878 parte do aeroporto aos domingos, segundas, terças, quintas e sextas-feiras, às 4h58. A aeronave faz conexão na Cidade do Panamá, onde saem voos para os outros destinos operados pela companhia aérea.

Os passageiros podem voar com a tarifa promocional para a cidade do Panamá (Panamá), Havana (Cuba), Santo Domingo (República Dominicana), Cidade do México (México), Bogotá, Cali e Medellín (Colômbia, San Salvador (El Salvador) San José (Costa Rica), Manágua (Nicarágua), San Juan (Porto Rico), Porto of Spain (Trinidad e Tobago), Lima (Peru), e Caracas (Venezuela).

A tarifa promocional oferecida pela Copa Airlines para os voos da companhia saindo do Rio de Janeiro rumo a estas cidades custa a partir de US$ 373. A relação de tarifas promocionais para o voo está disponível no site da Copa Airlines (www.copaair.com).

As passagens aéreas em promoção devem ser adquiridas pelo site www.copaair.com, onde os passageiros poderão fazer reserva de seus acentos, registrar voos e imprimir cartões de embarque.

Promoção Gol Passagens aéreas

A companhia aérea Gol está com uma promoção até o final dessa semana, que oferece passagens aéreas com descontos para diversas cidades do país.

Durante a promoção, é possível encontrar passagens a partir de R$ 54,90 para diversos destinos. As tarifas promocionais são válidas para as cidades de Curitiba, Campo Grande, Florianópolis, São Paulo, Confins, Salvador, Vitória, Joinville, Porto Alegre, Rio de Janeiro, Porto Velho, Boa Vista, Manaus, Cuiabá, Brasília, Campinas, Goiânia e Palmas.

O preço promocional oferecido pela Gol é válido por trecho. Uma passagem entre São Paulo (SP) e Joinville (SC), por exemplo, participa da promoção. Se o bilhete for adquirido com pelo menos quatro dias de antecedência e a permanência no local seja, no mínimo, de dois dias, o cliente pode pagar R$ 54,90 pelo trecho, caso haja disponibilidade.

O mesmo vale para outros trechos, como Brasília (DF) –Goiânia (GO), São Paulo-Guarulhos (SP)-Florianópolis (SC). Para estes trechos, o preço promocional é de R$ 76,90. Todos os trechos com tarifas promocionais, no entanto, estão sujeitos à disponibilidade.

Todas as rotas promocionais oferecidas na Gol podem ser obtidas através do site da companhia, através de agentes de viagens, ou pela Central de Relacionamento com o Cliente da Gol, pelo telefone 0300 115 2121. No site é possível também conferir o regulamento da promoção.

LAN oferece passagens a partir de R$ 1618 para Austrália e R$ 508 para América do Sul

Entre os dias 27 de maio e 3 de junho de 2011 a LAN terá a suapromoção + Barato LAN, com valores especiais em todos os seus trechos e ainda conta com pagamento parcelado em 10 vezes sem juros.

O maior destaque dessa promoção são as passagens para Sidney e Auckland por R$ 1.618 (US $999) ida e volta. Saiba que para a América do Sul também há diversos trechos com valores promocionais.

O prazo para compras dos seus bilhetes em valores promocionais é de até 3 de junho de 2011 e o período para viajar é nos meses de junho, agosto e outubro.

Para mais informações acesse o site.